Das NLA

Damenteam

 

in Winterthur und Umgebung

 

 

WILLKOMMEN BEI RED ANTS

 
Unsere Goldsponsoren:
 
News

Aufwärtstrend schlecht belohnt

Zwei gute Leistungen, nach zu vielen Eigenfehlern aber nur ein Punkt. Dies das Fazit der beiden Auftritte der Red Ants gegen Titelaspirant Dietlikon (3:7) und Skorpion Emmental (3:4 nach Penaltyschiessen). +

Top Scorer von morgen!

Wer Top Scorer werden will, fängt am besten früh an das Goal zu treffen! Genau dies machen unsere jüngsten Ameisen in ihren Trainings. +

Kerniger Befreiungsschlag

Mit dem 4:1 über Zug United lösen sich die Red Ants vom Tabellenende und ziehen nach dem Sieg bei Skorpion Emmental auch in den Cup-Halbfinal ein. Das Comeback Andrea Kerns wirkte sich sofort aus.   +

Red Ants fassen rote Laterne

Meister Piranha Chur liess den Red Ants keine Chance. Nach der 5:12-Niederlage im Bündnerland rutschen die Winterthurerinnen ans Tabellenende ab – ein historischer Tiefpunkt. +

„Tägliches Velofahren härtet ab“

Bereits im Auswärtsspiel gegen die Wizards Bern Burgdorf hatte Brigitte Büchi den Ausgleichstreffer auf der Schaufel, scheiterte jedoch noch an der Torhüterin. Am Sonntag war es dann endlich soweit, die 18-Jährige traf für die NLA-Mannschaft der Red Ants – und dies gleich doppelt! Wir haben uns mit der talentierten U21-Juniorin kurz unterhalten. +

Ein Sieg fürs Gemüt

Die Red Ants gewinnen den Cup-Achtelfinal gegen den NLB-Ligisten UH Berner Oberland auswärts mit 10:5. Morgen Dienstag findet die Auslosung für die Viertelfinal-Runden statt. +

Damen 2: Meisterschaftsrunde 1 und 2

Aus der 1. und 2. Meisterschaftsrunde konnten 5 der möglichen 8 Punkte mit nach Winterthur genommen werden.   +

Die ersten Punkte

Mit einem 5:4 nach Verlängerung in Frauenfeld und dem 4:2 im Heimspiel gegen Aergera Giffers haben die Red Ants die ersten Zähler dieser Saison erobert. Sabrina Bösch war an beiden Siegen massgeblich beteiligt.         +

U17 Trotz viel Elan den Match verloren

Mit viel Elan starteten wir fokussiert ins erste Drittel. Bald schon konnten wir das erste Tor erzielen, Dietlikon glich Minuten später jedoch wieder aus. +

Kein Glück im Unglück

Zwei Spielerinnen im Spital, ein zu Unrecht aberkanntes Tor und die vierte Niederlage in Folge. Die Red Ants waren beim 3:4 gegen Skorpion Emmental vom Pech verfolgt und sahen ihre Aufholjagd nicht belohnt.     +



 




Red Ants Rychenberg
Winterthur

 

Geschäftsstelle
Gärtnerstrasse 18

8400 Winterthur
Tel. 052 202 17 78
sekretariat@redants.ch