Red Ants Rychenberg

Damen-Unihockey

 

aus Winterthur

 

 

U21 A holen drei Punkte am Doppelwochenende

24.10.2018 11:34:42

Am vergangenen Wochenende bestritten die U21 A Juniorinnen die erste Doppelrunde der Saison gegen die Berner Oberländer und die Red Lions Frauenfeld.

 

Am Samstag reisten die Red Ants ins Berner Oberland, um gegen den gleichnamigen Club zu spielen. Das Team um Stephan Mock trat personell geschwächt auf, da man in den vergangenen Wochen einige Verletzungen wegstecken musste, sodass das Kader durch die U17 A verstärkt wurde.

Anpfiff der Partie war um 16 Uhr. Der amtierende Meister BEO machte schon in den ersten Minuten Druck auf das Tor von Ronja Schmid. Von Beginn an handelte es sich um ein Konterspiel, welches von schnellen Gegenstössen lebte. Erst nach einem ruhigen Aufbau kam Linn Larsson, nach Zuspiel von Jessica Smeds, frei zum Schuss, und brachte die Red Ants in Führung. Diese Führung konnte allerdings keine zwei Minuten bestehen, dann glichen die BEO mit einem Freischlagtor wieder aus. Im weiteren Verlauf des Drittels hatten die Red Ants noch eine Überzahlchance, welche sie aber nicht nutzen konnten. Somit ging es mit 1:1 in die Pause.

Nach Wiederanpfiff schossen sich die Gastgeber in drei Minuten in Führung. Diese Führung bauten sie in der 28. Minute weiter aus.

Im letzten Drittel gestaltete sich der Spielverlauf nicht anders, die Winterthurerinnen kämpften weiter, doch gelang ihnen kein Tor mehr. So musste man sich am Ende mit 5:1 geschlagen geben.

 

Das zweiten Spiel ging am Sonntag gegen die Red Lions Frauenfeld, welche derzeit auf dem vorletzten Platz der Tabelle liegen. Gegen Sie startete man gut, und brachte den Ballbesitz, wie auch die Chancen, auf die eigene Seite. So war das erste Tor nur eine Zeit- und Geduldsfrage, welche durch Vanessa Schmucki erlöst wurde. Mit einem  satten Schuss von der Mittellinie erzielte sie das erste Tor der Partie.

Ein zweites Tor wurde erst im zweiten Drittel geschossen. Diesmal war es ein schöner Spielzug der Red Ants, welchen Sarina Merz vollendete. Der weitere Spielverlauf gestaltete sich wie schon in den vorherigen Drittel, zwar hatten die Red Ants viel Ballbesitz, aber es fielen keine Tore. So blieb es beim Spielstand von 2:0 bis zum Abpfiff des Matches.

Somit befinden sich die U21 A Juniorinnen nach wie vor auf dem vierten Platz. Am nächsten Samstag empfangen sie den Tabellenletzten WaSa, bevor es in die Natipause geht.

 




             

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

         

 

 

 

 

 

 

 

 

Red Ants Rychenberg
Winterthur

 

Geschäftsstelle

alte Schaffhausenstrasse 10

8413 Neftenbach


sekretariat@redants.ch