Red Ants Rychenberg

Damen-Unihockey

 

aus Winterthur

 

 

Eteläpää zurück an der Bande

26.10.2018 13:35:08

Kati Eteläpää greift wieder ins Unihockeygeschehen ein. Mit ihren Erfahrungen auf nationaler und internationaler Bühne gibt sie nach drei Jahren Pause ihr Comeback bei den Red Ants und unterstützt per sofort Headcoach Lukas Eggli.

 

Im März 2015 beendete Kati Eteläpää nach fünf Jahren ihr Engagement bei den Red Ants und auch namhafte Anfragen lockten sie bisweilen nicht zurück an die Bande.Mir fehlte das Feuer und die Motivation“, wie sie selber sagt. Nun scheint dieses Feuer wieder entfacht zu sein. «In den letzten Wochen verspürte ich einen Wandel, der mich selbst wohl am meisten überraschte. Plötzlich verfolgte ich die Spiele wieder mit anderen Augen», lässt sie auf die Frage zu ihrem Comeback verlauten.

 

Ein grosser Anteil an ihrer Entscheidung tragen die Red Ants Spielerinnen selber. «Sie haben wirklich nicht lockergelassen und mich immer wieder wissen lassen, dass sie mich gerne an der Seite von Lukas im Staff hätten. Eine Aktion, initiiert durch Jael Koller, weckte viele Emotionen in mir und ich machte mir nach langer Zeit zum ersten Mal wieder ernsthaft Gedanken über eine Rückkehr“. Das aktuelle Team der Red Ants ist jung und sehr schmal, trotzdem - oder vielleicht gerade deshalb - verspürt Eteläpää den Reiz sich wieder aktiv einzubringen: «Das Team ist wirklich spannend und die Unterstützung und der Zusammenhalt enorm gross. Es entwickelt sich gerade eine neue Generation an Spielerinnen, die mit viel Freude, Leistungsbereitschaft und einer gewissen Leichtigkeit aufspielen, die mich begeistert. Es freut mich zu sehen, dass diese Jungtalente bei den Red Ants, gestützt durch die Erfahrung einer Jael Koller, Alex Frick oder Marjut Mäkelä, die perfekte Plattform erhalten, um sich weiter zu entwickeln und zu entfalten. Lukas hat hier meiner Meinung nach bereits extrem gute Arbeit geleistet.»  

 

Headcoach Lukas Eggli freut sich gleichermassen auf die Erweiterung seines Staffs: „Mit Kati kommt nicht nur eine Trainerin mit taktischem Flair und einem grossen Unihockey-Knowhow, sie kennt auch einen Grossteil der Spielerinnen seit Jahren und verfolgte die Spiele regelmässig, was den Einstieg einfach macht.“ Weiterhin darf bei der NLA auch auf die Unterstützung des U21 Staff um Stephan Mock und Thomas Nievergelt gezählt werden.

 

Bereits im ersten Ernstkampf des neuen Trainerduos geht es um viel! Ein Sieg gegen das um einen Platz besser platzierte Laupen würde gegen hinten etwas Luft verschaffen und das Team auf einem Playoff-Platz halten. Man darf somit gespannt sein auf den ersten gemeinsamen Auftritt des neuen Staffs.

 

Kati Eteläpää

 

 

Für Rückfragen:

Irène Tschümperlin, Sportchefin NLA 076 424 74 74

 

Medienmitteilung Red Ants, 26.10.2018

Foto: Irène Tschümperlin (Red Ants)

 




             

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

         

 

 

 

 

 

 

 

 

Red Ants Rychenberg
Winterthur

 

Geschäftsstelle

alte Schaffhausenstrasse 10

8413 Neftenbach


sekretariat@redants.ch