Red Ants Rychenberg

Damen-Unihockey

 

aus Winterthur

 

 

Damen 1. Liga: Niederlage gegen Nesslau Sharks

30.10.2018 20:31:19

Am Sonntag, 28.10.2018 um 10:00 Uhr wurde die Partie Red Ants vs. Nesslau Sharks in Oberseen angepfiffen.

 

Der Start in die Partie gelang den Red Ants vielversprechend. Das Heimteam konnte von Beginn weg Druck auf das Tor ausüben und sich in der gegnerischen Zone festsetzen. Ein Torerfolg gelang trotz guten Chancen leider nicht. Die zweiten 10 Minuten des ersten Drittels waren dann eher ausgeglichen. Die Gäste aus Nesslau konnten ebenfalls gute Spielzüge gestalten und in der 16. Spielminute gelang Nesslau schliesslich der erste Treffer der Partie.

Im zweiten Spielabschnitt begann Nesslau etwas stärker und konnte auch nach kleinen Fehlern der Winterthurerinnen einige Konter fahren. Nach gut 4 Minuten erzielten die Gäste das 2:0. Ein weiterer Konter in der 29. Spielminute verwerteten die Nesslauerinnen erfolgreich zum 3:0. Es brauchte einen Weckruf der Trainer und ein paar Umstellungen in den Blöcken, damit die Red Ants wieder besser ins Spiel fanden. Nach einem Weitschuss von Stefanie Baltisser, welcher im Tor landete, aber von den Schiedsrichtern nicht anerkannt wurde, wurde das Heimteam wieder spielbestimmender. Ein Tor gelang jedoch im zweiten Drittel nicht.

Das dritte Drittel begann druckvoll und so konnte auch endlich das erste Tor nach nur 19 Sekunden erzielt werden. Sabrina Baltisser hat den Ball nach Zuspiel von Salome Morf im Tor untergebracht. Nun war das Heimteam voller Elan und hat das Spiel dominiert. In der 49 Minute gelang schliesslich der Anschlusstreffer. Auf Zuspiel von Nicole Böckli erzielte Sara Zurbuchen das Tor. Der Druck auf das Tor der Gäste wurde weiterhin hochgehalten, jedoch gelang der Ausgleich nicht. Nach einer Torchance von Nicole Böckli alleine auf die Torhüterin, nahm die Nesslauerin einen Penalty in Kauf. Dieser wurde von Ursina Hollenstein ausgeführt, leider jedoch nicht verwertet. Da auch in den Schlussminuten ohne Torhüterin und mit 6 Feldspielerinnen der Ausgleich nicht gelang, mussten die Winterthurerinnen die Niederlage hinnehmen. Der Ausgleich wäre allerdings verdient gewesen.

Nun hat das Team eine zweiwöchige Spielpause, ehe das Auswärtsspiel gegen Lok Reinach ansteht.

 

Bericht Stefanie Baltisser




             

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

         

 

 

 

 

 

 

 

 

Red Ants Rychenberg
Winterthur

 

Geschäftsstelle

alte Schaffhausenstrasse 10

8413 Neftenbach


sekretariat@redants.ch