Red Ants Rychenberg

Damen-Unihockey

 

aus Winterthur

 

 

Damen 2.Liga: 2 weitere Punkte gegen den Stadtrivalen

26.01.2018 08:39:41

Am Sonntag stand eine weitere Meisterschaftsrunde der Red Ants Rychenberg an. Austragungsort war die Mehrzweckhalle Hofacker in Sulz/Rickenbach, in der unsere Stadtrivalen von Winterthur United ihre Heimspiele austragen. Die Mannschaft hatte schon im Vorfeld mit einigen Schwierigkeiten, wie beispielsweise dem Fehlen von Goalie Isabelle Specker, zu kämpfen. Nach Absprache mit den beiden Gegnern Schaffhausen und Winterthur United konnte aber Sina Schlager, eine Feldspielerin der 1. Ligamannschaft von Red Ants, als Goalie gewonnen werden. So besammelten sich die 9 Feldspielerinnen und unser Goalie um 10.30 Uhr in Rickenbach. Das erste Spiel bestritten die Ameisen gegen die Kadetten Schaffhausen. Durch die eingeschränkte Spielerzahl wurde eine eher passive und defensive Spielweise praktiziert, welches den Gegnern die Möglichkeit gab, den Ball laufen zu lassen. Es gelang uns jedoch gut sie von unserer Zone und unserem Slot fernzuhalten. Trotz einer guten Leistung und vielen Chancen für die Winterthurerinnen fiel im ersten Drittel das 0:1 zugunsten von Schaffhausen. Auch in der zweiten Hälfte des Spiels konnte weiter Chancen kreiert werden und das Spiel gestaltete sich ausgeglichen. Schlussendlich fehlte jedoch das kleine Quäntchen Glück, dass der Ball ins Tor fällt und so endete das Spiel mit einem 0:1 für die Kadetten Schaffhausen.
Das erste Spiel wurde gedanklich schnell abgehackt und den Fokus auf den nächsten Match gelegt: das Winterthurer Stadtderby gegen Winterthur United. In den letzten beiden Direktbegegnungen konnten sich die Red Ants gut behaupten und zwei Siege mitnehmen. Dies sollte natürlich auch im dritten Spiel nicht anders sein und so waren alle Spielerinnen heiss auf den Sieg. Durch das Anreisen einer 10. Feldspielerin konnte nun auch in zwei Blöcken gespielt werden, was uns zusätzlich Sicherheit und Optimismus brachte. Nach dem Ertönen des Anpfiffs folgte jedoch gleich eine kurze Druckphase von Winterthur United. Glücklicherweise wussten die Red Ants diese gut abzuwehren und konnten immer mehr ihr Spiel aufziehen. Es gelang der Mannschaft gut sich in der gegnerischen Zone festzusetzen und den Ball laufen zu lassen. Daraus resultierten mehrere Schüsse an die Torumrandung und weitere gefährliche Aktionen vor dem gegnerischen Tor. Mirjam Trachsler war es dann schliesslich, die den Ball mit einem wunderschönen Weitschuss im Tor versenkte. Mit dem Zwischenstand von 0:1 zugunsten der Red Ants Rychenberg ging man in die Pause. Für die zweite Spielhälfte wurde eine aggressivere und offensivere Spielweise aufgezogen, welche es den Spielerinnen von Winterthur United schwierig machte aus der eigenen Zone rauszukommen. Es konnten viele weitere Chancen kreiert werden, aber auch die gegnerische Mannschaft konnte einige Abschlüsse auf unser Tor bringen, welche unsere temporäre Torhüterin Sina Schlager gekonnt parierte. Auch Winterthur United liess in der Zone von Red Ants zeitweise wenig Platz um auszulösen. Diese Situationen konnten aber gut gemeistert werden und so fiel in der zweiten Spielhälfte das 0:2.  Der Ball konnte weiter in unseren Reihen gehalten werden und so durften wir auch im dritten Match gegen Winterthur United zwei Punkte mit nach Hause nehmen.




             

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

         

 

 

 

 

 

 

 

Red Ants Rychenberg
Winterthur

 

Geschäftsstelle

alte Schaffhausenstrasse 10

8413 Neftenbach


sekretariat@redants.ch